Zeit

Die Zeit fliegt dahin doch wo bleibt der Sinn? Hinter bierernsten Masken suchen Spießer nach Anerkennung. Eine Belanglosigkeit reiht sich an die andere, während die Zeit tiefe Spuren in meinem Gesicht hinterläßt. Und ich frage mich: warum? von Mathias Bleckmann 2006

Zauberhaft

Neue Märchen hab ich erfunden. Für jeden Prinzen einen Kuss. Lass Deine Seele gesunden. Für jeden Zauberer ein Muss. Mach mit mir verrückte Sachen. Nimm mich in Zauber-Haft. Lass uns zusammen lachen Bis wir Sterne sehen in der Nacht Ohne Dich wüsst` ich nicht wohin. Du gibst mir Mut. Ohne Dich hat das Leben keinen […]

Unbekannter Raum

Deine Blicke zielen direkt in mein Herz. Wenn Du lächelst, vergesse ich jeden Schmerz. Deine Worte gehen mir unter die Haut, sie klingen fremd und doch sehr vertraut. Deine Nähe läßt mich intensiver leben. Schon bevor wir uns kannten, war ich Dir ergeben. Die Berührung Deiner Haut macht es mir schwer. Mich dagegen zu wehren, […]

Von Flecken und Erinnerungen

Nichts wird mehr so schmecken wie früher. Die Farben verblassen und ein Gefühl von Unendlichkeit breitet sich in meinem Bauch aus. Unbequeme Hoffnung fällt aus allen Wolken, desillusioniert sitze ich wieder auf dem harten Boden der Tatsachen. Ich habe es mir so gewünscht, daß sie kommt; konnte die Entfernung zwischen ihr und mir kaum noch […]

Total normal

Niemand wird sich an mich erinnern Ich fand nirgendwo statt Ich werde es noch verschlimmern dieses flache Leben habe ich so satt Wie ein Furz am Arsch der Weltgeschichte Ohne Getöse und Gestank Niemand erinnert sich meiner Gedichte Ist das nicht krank? Ich bin nie Hubschrauber geflogen Was für ein herrlicher Spaß Blieb lebendig ungeboren […]

Betroffen

Gerade den Dreck aus dem Gesicht gespült, nur die Ohren noch voll davon. Ich höre es noch und es macht mich noch immer betroffen. Warum habe ich mir diese Wut geschaffen ? Ich schreibe mir die Wut und die Betroffenheit aus den Fingern. © Mathias Bleckmann 2004

berührungsfrei

Ich fühle nichts- der Mantel des Schlafs möchte alles zudecken. Aber ich kann widerstehen. Es kostet mich Mühe, die ich viel zu lange schon vermissen ließ. Heute bekommst Du mich nicht zum Schweigen. Ich werde weiter Gedanken fließen lassen auf dem kürzesten Weg , vom Zentrum des Schmerzes direkt in die Tastatur. Dire Straits zum […]

Zustandsbeschreibung

Wir schalten ein und lassen uns vollaufen. Wir rauchen eine und glauben, wir sind Marlboro Brando. Wir sehnen uns danach ein Bad in der Menge zu nehmen- Eitelkeiten! Unsere Kanäle sind verstopft, doch wir laufen nicht über… © Mathias Bleckmann 2004

Paradiesische Zeiten

Eheringe fliegen durch die Fenster kurze Momente des Glücks und die Vision einer glücklichen Familie. Was verlangt die Schlange von Eva ? Woher kennt sie die Frauen so gut ? Die Paradiese aus denen wir vertrieben werden könnten, sind längst abgebrannt. Den Mietvertrag fristlos gekündigt wegen Eigenbedarf. Jetzt sitzen wir da, wo wir hingehören: auf […]

Blitzkrieg

Deine Blicke zielen direkt in mein Herz. Wenn Du lächelst, reise ich mit Dir zu den Sternen. Deine Worte dringen tief unter meine Haut und wenn Du sagst, daß Du mich magst, bin ich Dir längst ergeben. Gelähmt durch Deine Nähe verharr ich bewegungslos im Netz meiner Gefühle. Jederzeit bereit, mich von Dir einwickeln zu […]