Themen-und Konkurrenzrecherche:

Picniche

Fitness-Fotos sollten auch mal die echte, reale Zielgruppe (35-50jährige) zeigen und nicht immer die jungen gestählten Menschen Anfang Zwanzig.

Achtung:

Die Suchbegriffe der Kunden unterscheiden sich erheblich von den Keywords, die die Fotografen ihren Fotos mitgeben! Deshalb Suchbegriffe der Kunden analysieren und danach die Motive shooten, bzw. Keywörter den Fotos zuordnen!

Tipp 12: DSLR-Zusatzfunktion HD-Video nutzen

Neuerdings kann man auf iStockphoto übrigens auch HD-Videoclips anbieten.

Gerade mit den HD-tauglichen DSLR von Canon (D7, 5DMKII, 550D usw) lassen sich mit wenig Marschgepäck (auf jeden Fall Stativ mitnehmen) außergewöhnliche Clips aufzeichnen, die sich gut verkaufen lassen. Näheres dazu im Kapitel „ Die richtige Ausrüstung“

Tipp 13: Versetzen Sie sich in die Situation der Käufer

Hier müssen Sie sich in die Situation eines Cutter oder Filmproduzenten hineinversetzen und nicht in die eines Grafikers. Filmproduzenten brauchen ganz oft kurze Zwischenschnitte, um von einer Einstellung auf eine andere überzuleiten. Beobachten Sie beim nächsten Dokumentarfilm oder TV-Movie mal genau diese kurzen Überleitungen, damit Sie ein Gefühl dafür bekommen. Auch hier gilt wieder: je allgemeiner und abstrakter die Aussage, desto besser. Ein Horizontalschwenk von einer in der Sonne glitzernden Wasseroberfläche eines Sees auf den blauen Himmel mit genügend Standzeit an Anfang und Ende wäre so ein Clip.

Oder ein im Wind tanzendes Blatt am Baum, das langsam aus der Unschärfe in die Schärfe gezogen wird. Hier gilt analog das gleiche zum Thema Video-Qualität, was im Kapitel 5 unter Bild-Qualität gesagt wird.

Einziger Nachteil sind die recht großen Datenmengen, die Sie via DSL zur Stockagentur uploaden müssen- im Falle einer Ablehnung auch oftmals vergeblich.

Ein weiterer Bereich in dem Sie schnell und regelmäßig Verkäufe erzielen können ist die klassische Produktfotografie, vom Freisteller bis zum Stillleben. Hier lässt sich fast alles verkaufen, vorausgesetzt das Bild ist technisch einwandfrei und frei von Markennamen und Logos.

Allerdings gibt es natürlich auch hier wieder Bereiche die gefragter sind als andere. Hervorzuheben ist hier vor allem der Bereich Food (Nahrungsmittel und Speisen aller Art) sowie Bürozubehör und Computer- und EDV-Produkte. Wenn Sie vor allem Motive im People-Bereich und Produktfotos haben, können Sie schon mit wenigen guten Bildern akzeptable Umsätze erzielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.